Casinos Austria startet Croupier-Ausbildung

0

Interessierte können sich für den 9-wöchigen kostenlosen Kurs noch bis 15. September bewerben.

Am 18. September geht es wieder los. An diesem Datum startet das neunwöchige Ausbildungsprogramm von Casinos Austria, an dessen Ende die Prüfung zur Junior Croupière und zum Junior Croupier steht. Die Bewerbungsphase läuft noch bis 15. September und freie Plätze zur Teilnahme an dieser kostenlosen Ausbildung sind noch verfügbar.

Junior Croupièren und Junior Croupiers betreuen in den Casinos von Casinos Austria die Spiele American Roulette und Black Jack und sind darüber hinaus an der Kassa, der Rezeption und im Automatenbereich im Einsatz.

Das Beherrschen von Fremdsprachen, sicheres, serviceorientiertes Auftreten und eine abgeschlossene Berufsausbildung sind Voraussetzung für den Weg an den Spieltisch. Ein exzellentes Gedächtnis und eine gute Fingerfertigkeit müssen im Laufe der Ausbildung unter anderem unter Beweis gestellt werden. Mit dem intern entwickelten, auf internationalem Top-Niveau basierenden Ausbildungsprogramm wird man bestens auf den Job vorbereitet.

Clemens Freudenthaler, Junior Croupier und seit 2013 bei Casinos Austria: „Als Croupier leite ich das Spielgeschehen und bin zugleich Gästebetreuer. Als Spielleiter bin ich für die richtige Abwicklung des Spielgeschehens verantwortlich, dazu kommt der tägliche Umgang mit Gästen aus allen Ländern. Flexibilität ist das Um und Auf in diesem Beruf. Durch neue Gäste, sich ändernde Spiele und Spielregel muss man sich den einzelnen Situationen schnell anpassen können und mit dem richtigen Fingerspitzengefühl für eine richtige Mischung aus Spaß und Spannung schaffen. Wenn am Ende des Tages die Gäste vergnügt und zufrieden nach Hause gehen, ist es für mich ein Zeichen meiner guten Arbeit und außerdem die Bestätigung, dass ich hier genau richtig bin.“

Des eigenen Glückes Schmied
„Rien ne va plus“ heißt es bei den Croupièren und Croupiers nur am Spieltisch. Was die Karriere bei Casinos Austria betrifft besteht mit den Jahren und dem nötigen Engagement auch die Chance auf eine höhere Position im Spielsaal oder sogar einen Wechsel in die Managementebene, wie der Karriereweg der meisten Casino Direktoren beweist. „Juniors“ dürfen nach etwa fünf Jahren die Prüfung zum Croupier ablegen, und dann über die Stufe des Senior Croupiers bis zum Equipchef aufsteigen, der nach dem Vier-Augen-Prinzip das Geschehen am Tisch beobachtet und die Letztverantwortung trägt.

Detaillierte Informationen finden Interessierte auf der Homepage von Casinos Austria mittels direktem Link http://bit.ly/2uawwpx